Brandwache nach Brand in Schillerstraße
Datum: 13.07.2008

Abschlussbericht

Nach mehr als 18 Stunden Brandbekämpfung konnte am 13. Juli gegen 12:00 Uhr "Brand Aus" gegeben werden.
Vereinzelt verbleibende Glutnester waren zu diesem Zeitpunkt nicht ablöschbar. Die durch die Brandlast stark in Mitleidenschaft gezogene Bausubstanz machte ein Betreten des Objektes unmöglich.

Tank 1 verblieb als Brandwache am Einsatzort. Eine sich abwechselnde Bereitschaftsgruppe von 6 Mann verblieb die gesamte Nacht von 13. auf 14. Juli in der Schillerstraße. Mehrere Male wurde das C-Rohr als auch der Wasserwerfer eingesetzt um Glutnester unter dem unzugänglichen Wellblechdach möglichst effizient zu bekämpfen und ein erneutes Aufflammen zu verhindern.

Voraussichtlich werden die letzten Kameraden der FF Mödling nach Ermittlungen der Behörden gegen Mittag einrücken können.


Abschlussbericht:

Am 12.07.2008 kurz vor 18:00 Uhr wurde die Bezirksalarmzentrale Mödling von einer starken Rauchentwicklung – vermutlich Zimmerbrand – über den Notruf 122 verständigt.
Bereits zwei Minuten nach der Alarmierung der FF Mödling mit der Meldung „Gesamtalarm, Zimmerbrand, Schillerstrass 94“ rückte das erste Tanklöschfahrzeug (Tank 3) vollbesetzt aus.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der angegebenen Adresse, ein Firmenareal mit mehreren Gewerbetreibenden (Lackiererei, Massagesalon, Baufirma, Lagerräume und Fitnesscenter), konnte im Bereich der Lackiererei starke Rauchentwicklung im Obergeschoß (aus dem gekippten Fenster festgestellt) werden.
Zu diesem Zeitpunkt hatten bereits zwei weitere Tanklöschfahrzeuge der FF Mödling den Einsatzort erreicht.

Entwickelter Brand in Zwischendecke
Der erste Atemschutztrupp erkundete im ersten OG, dass es sich vermutlich um ein Schadensfeuer in der Zwischendecke handelt. Ein weiterer Atemsschutztrupp übernahm sofort die Erkundung im Bereich der Lackiererei (EG) und stellte dort kein Brandgeschehen fest.
Unmittelbar danach überschlugen sich jedoch die Ereignisse: Der Brandverlauf breitete sich so dramatisch aus, dass der Innenangriff aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden musste und die Nachbarfeuerwehren Wr. Neudorf, Ma. Enzersdorf, Brunn und Vösendorf zur Unterstützung mit Hubrettungsgeräten gerufen wurden.

Bei dem betroffenen Gewerbeobjekt handelt es sich um eine alte Industrieanlage, welche um die Jahrhundertwende des vorigen Jahrhunderts errichtet worden war. Die alte Bausubstanz und Bauweise erschwerte die Brandbekämpfung demnach wesentlich!

Gewitter als Gefahr für die Hubrettungsfahrzeuge
Während dieses Brandeinsatzes entlud sich ein schweres Gewitter über der Einsatzstelle, welches ein Einstellen der Arbeiten der Hubrettungsbühnen erforderte. Das Hagelgewitter stellte die Einsatzkräfte am Brandort auf die Probe und verursachte auch einige technische Einsätze im Mödlinger Stadtgebiet, die von den Feuerwehren Perchtoldsdorf und Guntramsdorf abgearbeitet wurden.

Lösungsmittel im Brandobjekt
Mit massivem Löscheinsatz konnte das Schadensfeuer an einer geeigneten Brandwand aufgehalten und ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindert werden.
Da in den Räumlichkeiten einige leicht brennbare Lösungsmittel gelagert waren, zog sich die Brandbekämpfung bis in die Mittagstunden des 13.07., bis schließlich „Brand aus“ gegeben werden konnte.

Die Feuerwehr Guntramsdorf unterstütze die weiteren Arbeiten der FF Mödling am Sonntag. Eine Brandwache der FF Mödling war bis Montag in mehreren Schichten im Einsatz und führte sukzessive – in Absprache mit den ermittelnden Sachverständigen – Nachlöscharbeiten durch.

BR Gerald Stöhr

Die Veröffentlichung oder Vervielfältigung aller unter der Domain www.ffmoedling.at präsentierten Texte und/oder Fotos ist nur nach ausdrücklicher Zustimmung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Mödling gestattet.

  • Kürzlich

  • Jahresarchiv

    Stöbern sie in unserem Archiv!
    Jahr 2024

    Jan Feb Mrz Apr Mai Jun

  • Unsere Adresse

    Schulweg 9, 2340 Mödling
    Tel: +43 (0) 2236 41510-0
    Fax: +43 (0) 2236 41510-233

    Email: office@ffmoedling.at
    Website: www.ffmoedling.at
    Facebook Twitter LinkedIn Flickr Youtube Vimeo Blogger Last.fm Email Rss

    Nachricht an uns