Technischer Einsatz
Datum: 21.06.2007

Menschenrettungen aus Krankorb

Bauarbeiter überlebt Berührung mit Hochspannungsleitung unverletzt

Ein schwerer Gewittersturm fegte Donnerstag am späten Nachmittag über die Stadt Mödling. Die ersten Einsätze ließen nicht lange auf sich warten. In der Bezirksalarmzentrale Mödling langten pausenlos Notrufe aus dem ganzen Bezirk ein. Gegen 17 Uhr wurde auch die Feuerwehr Mödling zu einem
Sturmeinsatz gerufen. Am Bahnhofsplatz in Mödling war laut mehreren Anrufern ein großer Ast eines Baumes abgebrochen. Tank 3 Mödling setzte sich unter Einsatzleiter OBM Walter Hejl zum Einsatzort in Bewegung. Verkehrsbedingt musste auf der Bahnbrücke das Fahrzeug gestoppt werden, wobei OBM Hejl auf wild gestikulierende Bauarbeiter aufmerksam wurden die ihn zuwinkten.

Durch einen Stromausfall wurde bei einem Kran der sich direkt neben der Südbahn befindet der Freilauf aktiviert. Zu diesem Zeitpunkt befand sich jedoch ein improvisierter „Arbeitskorb“ mit einem Bauarbeiter in schwindelnden Höhen um bei einen Gebäude eine Abdeckung zu montieren. Durch den plötzlichen Stromausfall wurde der Kran manövrierunfähig und drehte sich vom stürmischen Wind getrieben in die Oberleitung der parallel dazu verlaufenden Südbahn. Mit starker Neigung blieb der „Arbeitskorb“ samt den Bauarbeiter der sich daran festklammerte in der 15.000 Volt Oberleitung hängen.

Unverzüglich wurde der Bahnhof Mödling informiert. Dieser veranlasste eine sofortige Abschaltung der Oberleitungen und eine komplette Einstellung des Zugverkehres. Mittlerweile wurde Steig Mödling nachgefordert und zur Menschenrettung in Stellung gebracht. Nach knappen 20 Minuten war es dann soweit. Ein Bautrupp der ÖBB hatte die Oberleitung geerdet und mittels Teleskopmastbühne konnte der unverletzte aber erschöpfte Bauarbeiter geborgen werden.

Mit in der Zwischenzeit eingetroffenen Monteuren der Firma Liebherr wurde der Schnellbaukran wieder funktionstüchtig gemacht und der provisorische „Arbeitskorb“ aus der Oberleitung geborgen. Nach fast 3 Stunden konnte die Südbahn wieder für den Verkehr freigegeben werden. Weitere Einsatzkräfte der FF Mödling arbeiteten eine Unmenge von Sturmeinsätzen im gesamten Stadtgebiet Mödling ab.

Danke an Martin Hofbauer der Bezirkspressestelle für die Fotos.

Die Veröffentlichung oder Vervielfältigung aller unter der Domain www.ffmoedling.at präsentierten Texte und/oder Fotos ist nur nach ausdrücklicher Zustimmung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Mödling gestattet.

  • Kürzlich

  • Jahresarchiv

    Stöbern sie in unserem Archiv!
    Jahr 2024

    Jan Feb Mrz Apr Mai Jun

  • Unsere Adresse

    Schulweg 9, 2340 Mödling
    Tel: +43 (0) 2236 41510-0
    Fax: +43 (0) 2236 41510-233

    Email: office@ffmoedling.at
    Website: www.ffmoedling.at
    Facebook Twitter LinkedIn Flickr Youtube Vimeo Blogger Last.fm Email Rss

    Nachricht an uns