Übergabe Geldspende
Datum: 29.10.2002

Hochwasserhilfe der Kameraden der Feuerwehr, der Stadtgemeinde und von den Wirtschaftstreibenden

Hochwasserhilfe der Kameraden der Feuerwehr, der Stadtgemeinde und von Wirtschaftstreibenden von Mödling
Es wurde eine Partnerschaft für die Begleitung der nächsten Monate eingerichtet, bis die betroffene Familie wieder ihr normales Leben aufnehmen kann!
Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling war beim Hochwassereinsatz 2002 in den betroffenen Gebieten in Niederösterreich mehrmals eingesetzt.
Bei diesen Hochwassereinsätzen konnte das besondere Leid der betroffenen Personen erlebt werden und dies hat den Entschluss bei den Kameraden der Feuerwehr der Stadt Mödling reifen lassen, für eine betroffene Familie, eine Partnerschaft zu übernehmen!
Nach kurzen Überlegungen ist das Los auf Grafenwörth gefallen..
Es wurde Kontakt zum Gemeindeamt aufgenommen, mit der Bitte, eine Familie zu nennen, welche in das Anforderungsprofil unserer Vorstellung fällt.
Das Anforderungsprofil war, eine sehr arme Mutter mit mehreren Kindern, oder eine Pensionistenfamilie mit wenig Einkommen und großem Schaden, definiert worden.
Vom Gemeindeamt wurde uns der Name Friedrich und Herta Ploiner in Grafenwörth, Große Wörth 8 genannt.
Mein erster Besuch bei Familie Ploiner war eine Bestandsaufnahme um festzustellen, wie geholfen werden kann, dabei wurde eine Liste für notwendige Gegenstände erstellt.

Die Rahmenbedingungen wurden von den Kameraden der Feuerwehr Mödling wie folgt festgehalten:
1) Hilfestellungen bei Behördenwegen, wenn notwendig.
2) Keine Bargeldauszahlungen, sondern Besorgung und Transport der notwendigen Gegenstände und Mithilfe bei der Wiederherstellung der Infrastruktur durch die Kameraden der Feuerwehr Mödling.
3) Suche von finanzstarken Partnern, welche die Anschaffung der notwendigen Gegenstände durch die Kameraden der Feuerwehr Mödling ermöglichen.
5) Besorgung und Transport von Trocknungsgeräten zum Trockenlegen von Mauern und Räumen.
6) Organisation und Transport von Brennholz, da die Brennstoffe vom Hochwasser unbrauchbar geworden sind.
7) Partnerschaftssuche und Transport für Malerfarben samt Zubehör und Material für Fußböden.
8) Brennholz organisieren, dafür konnte als Partner die Stadtgemeinde Mödling – Wirtschaftshof und Forst und die Fa. Zimmerei Schwab als Partner überzeugt werden.
Es wurden für die notwendigen Farbanstriche die Firma Lang KG aus Mödling als Partner gefunden.
Für einen Teil der Fußböden konnte die Firma Baumgartner Holz GmbH, Mödling als Partner gewonnen werden.
Die Trockengeräte hat die Baufirma Joiserbau GmbH mit Firmensitz in Mödling zur Verfügung gestellt.

Die Brennmaterialien wurden vom gemeindeeigenen Forst der Stadtgemeinde Mödling und der Fa. Schwab GmbH Zimmerei zur Verfügung gestellt.
Eine bedeutende Geldspende der Fa. Knorr-Bremse GmbH soll am 29.10.2002, im Beisein von Hrn. LH Dr. Erwin Pröll, Hrn. Bgm. OSR Harald Lowatschek, Hrn. Vizebgm. Andreas Holzmann, Fam. Ploiner, der Geschäftsleitung und der Belegschaftsvertretung der Knorr-Bremse Gmbh sowie die Vertreter der Feuerwehr Mödling BR Gerald Stöhr, Branddirektor, ABI Klaus Berger 1. Kdtstv., OBI Peter Lichtenöcker 2 Kdtstv., übergeben werden.
Bisher konnten das Brennholz bereits geliefert werden, die Trockengeräte sind seit ca. 5 Wochen im Einsatz und das Ausmalen von einzelnen Räumen war bereits möglich. Auch der Fußboden konnte bereits bis zur Hälfte aufgearbeitet werden.
Mit dieser Geldspende können die weiteren notwendigen Gegenstände für die Fam. Ploiner durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mödling beschafft und die notwendigen Strukturen wieder hergestellt werden.
[GS]

Die Veröffentlichung oder Vervielfältigung aller unter der Domain www.ffmoedling.at präsentierten Texte und/oder Fotos ist nur nach ausdrücklicher Zustimmung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Mödling gestattet.

Unsere Adresse

Schulweg 9, 2340 Mödling
Tel: +43 (0) 2236 41510-0
Fax: +43 (0) 2236 41510-33

Email: office@ffmoedling.at
Website: www.ffmoedling.at

Nachricht an uns