2007

Einsätze Am 29.1. fegte ein Sturmtief über Mödling. Nicht weniger als 25 Einsätze beschäftigten die Männer der Feuerwehr Mödling an diesem Tag von früh morgens bis spät in die Nacht hinein.

Im Jänner wird aufgrund der Umsiedelung der Landesfeuerwehrschule in den neuen Standort an der Langenlebarner Straße das Feuerwehrmuseum verkleinert. Deshalb musst die alte Magirus Drehleiter in eine Lagerhalle nach Möllersdorf übersiedelt werden. Dank der tatkräftigen Unterstützung des Möllersdorfer Kommandanten Stellvertreter Ing. Günter Gutmann konnte eine Lagermöglichkeit schnell gefunden werden.

Nachdem der Tauchgrundlehrgang im Oktober des Vorjahres durch die zwei Mödlinger Aspiranten Richard Berger und Karl Spenger (FF Mödling) bestanden wurde, begann am 18. April die zweite Runde mit dem ersten Teil des Tauchlehrganges 1 am Lunzersee. Bei einem Traumwetter, welches laut einheimischer Bevölkerung seit hundert Jahren im April seines Gleichen sucht, wurde der erste von drei Teilen abgehalten. Das Wetter sollte die beiden in seiner schönen Form für die restliche Ausbildung begleiten.

Durch starke Regenfälle kam es am 5. Mai zu gleich mehreren technischen Einsätzen. Elf Keller mussten ausgepumpt werden. Viele Einfamilienwohnhäuser waren betroffen und eine Verklausung im Mödlingbach musste beseitigt werden.

Am Nachmittag des 10. Mai, kurz nach seinem 48igsten Geburtstag, wurde BR (ÖBFV) Gottfried Bauer nach kurzer schwerer Krankheit aus unserer Mitte gerissen. Er hinterließ ein Loch, welches durch einen Nachfolger nicht gestopft werden konnte. Gottfried wird uns allen als guter Freund und Kamerad in Erinnerung bleiben. Seine Arbeit und sein Leben für die Feuerwehr der Stadt Mödling und für das Feuerwehrwesen in ganz Österreich wird uns allen Vorbild bleiben. (Parte)

Das Maifest fand wie immer großartigen Anklang. Tausende Besucher unterstützen mit ihrem Durst und Hunger die Feuerwehr Mödling an einem herrlichen Samstag.

Im Juni wurde Mödling wieder von einem Sturmtief heimgesucht. Über 20 Einsätze mussten bewältigt werden. Eine Person geriet mit einem Krankorb in die Hochspannungsleitung der Südbahn und musste gerettet werden. Wie durch ein Wunder blieb der Mann unverletzt.
Auch die Bezirksalarmzentrale lief auf Hochtouren. Zeitweise leiteten vier Disponenten Notrufe an die zuständigen Feuerwehren weiter.

Die Tauchgruppe Süd wurde besonders gefordert: Drei Personensuchen folgten noch, wobei eine besonders heraus stach. Bei der Suche nach einer vermissten Person, stieß man auf eine zweite Leiche. Es stellte sich heraus, dass es sich um den Cousin aus dem Ausland der verunfallten Person handelte, welcher nicht als abgängig gemeldet wurde.

Im August und September kam es durch starke Regenfälle wieder zu Überflutungen im Stadtgebiet. Alleine an einem Tag im September mussten 30 technische Einsätze bewältigt werden.

Mit gigantischem Aufwand fand im Oktober die „Geburtstagsfeier“ der Feuerwehr Mödling mit hunderten Feuerwehrmännern aus dem Bezirk und Land statt. Gemeinsam mit dem Blasmusikverein konnte ein Überblick unserer Tätigkeiten und Geschichte dargeboten werden.

Das Öffentlichkeitsarbeitsteam um Mathias Seyfert hat keine Mühen gescheut um eine beachtliche Schau auf die Beine zu stellen.

Ebenfalls im Oktober übernahm LM Thomas Stöhr das Sachgebiet Zeugmeisterei. BM Michael Krouzek schied aus persönlichen Gründen aus dieser Position aus, welche er die letzten Jahre so ausgezeichnet ausfüllte.

Im November wurde Werner Brixel offiziell als Disponent der Bezirksalarm- und -warnzentrale in die Pension verabschiedet. Er war der erste Bedienstete der Bezirksalarmzentrale und stellte jahrelang den Dienstführenden für alle ihm Nachfolgenden dar. Auch die Feuerwehr Wiener Neudorf bedankte sich mit einer ansehnlichen Delegation bei unserem Ehrenoberverwalter für seine Tätigkeit für den Bezirk.

Auch die Weihnachtsfeier stand voll und ganz im Zeichen der 140 Jahre Feuerwehr Mödling. Mit Moderation und einem Podiumsgespräch mit Kameraden von der Feuerwehrjugend bis zur Reserve wurden „Schmankerln“ aus den letzten Jahrzehnten der Feuerwehr erzählt. Aber auch die Wandlung der Aufgabenstellungen an die Feuerwehr konnten anschaulich den Honoratioren der Stadtgemeinde präsentiert werden.

Am 24.12. wurde die Feuerwehr Mödling zu einem Brandmeldealarm durch ein Weihnachtsgesteck in das Thermenklinikum Mödling gerufen. Auch am Sylvesterabend sollte man sich im Feuerwehrkreis treffen: Ein Elektroverteiler brannte um 23:25 Uhr. Die Feuerwehrmänner löschten diesen rasch und konnten ihren letzten Einsatz im alten Jahr, begleitet durch ein wunderschönes Feuerwerk kurz nach 0:00 Uhr beenden.

Unsere Adresse

Schulweg 9, 2340 Mödling
Tel: +43 (0) 2236 41510-0
Fax: +43 (0) 2236 41510-33

Email: office@ffmoedling.at
Website: www.ffmoedling.at

Nachricht an uns